Definition von Gefahrgut

Bei der Definition von medizinischem Gefahrgut hinsichtlich der von ihr ausgehenden Gefahr wird hauptsächlich die Ansteckungsgefährlichkeit beurteilt. Hier wird im ADR zwischen  

  • Biologischen Produkten (auch zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten)
  • Kulturen (Ergebnisse eines Prozesses)
  • Genetisch veränderten Mikroorganismen
  • Medizinischem oder klinischem Abfall
  • und vom Patienten entnommenen Proben

unterschieden.

Je nach Ansteckungsgefährlichkeit wird hier in die Kategorien A und B unterschieden wobei diejenigen Stoffe, die der Kategorie A (= gefährlich für Mensch oder Tier) zuzuordnen sind, im ADR namentlich aufgezählt sind. Alle Stoffe, die nicht der Kategorie A zuzuordnen sind fallen damit in die Kategorie B.

Liste Kategorie A (PDF)

Diese Aufzählung unterliegt dem ständigen Wandel und erfährt daher alle zwei Jahre eine Aktualisierung.