medlog – Der Spezialist für Impfstoff-Logistik und aktive Kühltransporte
Zum Kundenbereich

Impfstoff-Logistik

Das Handling moderner Impfstoffe ist ausgesprochen sensibel – denn Lagerung, Verpackung und Transport stellen kompromisslos hohe Anforderungen an die moderne Logistik.

 

Einige Impfstoffe müssen bis kurz vor der Verabreichung bei einer konstanten Temperatur von minus 70 Grad Celsius gelagert werden. medlog verfügt über Ultra-Tiefkühlschränke um diese besonderen Anforderung an die Lagerung gerecht zu werden.

 

Abhängig vom Impfstoff sind Lagerung und Transport bei

  • -80°C in Ultra-Tiefkühlschränken,
  • -20°C in regulären Tiefkühlschränken oder
  • gekühlt zwischen 2 – 8°C erforderlich

 

Kliniken und Impfzentren verfügen nur über begrenzte Kapazitäten, um die Impfstoffe in ausreichender Menge zu lagern und verabreichen zu können. Über die medlog Kühldepots können kleinere Dosen für die Nachimpfung jederzeit zeit- und ortsgenau zugestellt werden.

 BioNTech/PfizerModernaAstraZeneca
EU-Zulassung21.12.202006.01.202129.01.2021
Art des ImpfstoffsmRNA-ImpfstoffmRNA-ImpfstoffVektorimpfstoff
Wirksamkeit95%94,5%Bis zu 90% (im Mittel 70%)
LagerungLagerung bei -70°CLagerung bei -12 bis - 25 °C,
bis zu 30 Tage bei normalen Kühlschranktemperaturen
Lagerung bei 2-8 Grad
(normale Kühlschranktemperaturen)
Impfschema2x im Abstand von 21-42 Tagen2x im Abstand von 28 Tagen2x im Abstand von 28 Tagen
Herstellungschnellschnellgünstig

medlog entwickelt seit vielen Jahren erfolgreich Konzepte für den sicheren und professionellen Umgang mit sensiblen medizinischen Sendungen. Die Herausforderung: Ohne Unterbrechung der Kühlkette GDP- und AMBO-konform auszuliefern.

medlog garantiert für die Kontinuität der Kühlkette durch kurze Transportzeiten und perfekt auf die Anforderungen abgestimmte Kühltechnik.

Alle ACHTung!

8 gute Gründe sprechen für medlog:

  1. Temperaturüberwachte Kühlzellen an allen Standorten
  2. Trockeneisdepots und Ultra-Tiefkühlschränke (-80 Grad)
  3. Aktive Kühltransporte mit Kühlfahrzeugen
  4. Passive Kühlung mittels Thermo-Spezialverpackungen
  5. Lückenloses Temperatur-Monitoring auf RFID Basis
  6. Durchgängiges Tracking und Transportdokumentation
  7. Verpackungsqualifizierung durch individualisierte Prüfverfahren
  8. Transportvalidierung durch das medlog Qualitätsmanagement